The Question of Direction  - Die Frage der Richtung

The Question of Direction - Die Frage der Richtung

Acrylic on canvas

53x53x4 cm

white framed 

2021

Series: Perspectives

The artwork will be sent directly by the artist.

 ---

Acryl auf Leinwand

53x53x4 cm

weiß gerahmt 

2021

Serie: Perspektiven

Das Kunstwerk wird direkt von der Künstlerin versendet.

1.120,00 €

  • Available
  • Delivery in 5-8 days

About the Artwork:

 

 

The artwork "The Question of Direction" from the series "Perspectives" shows a circular stream of figures. This stream seems to swim exclusively in the same direction. The figures move in regular paths. Depending on their position, they are surrounded by a square or a jagged environment. This minimal change of the environment, however, appears very regular. Everything runs in regular paths. All people act in the same way, have the same opinion, work towards the same goal, ... This behavior assumes a constant direction. Depending on the view, it is a utopia or dystopia, which cannot continuously correspond to reality. But momentarily there are also these constellations continuously. People get together, they form a group with a community-building goal or characteristics. Within this group, everyone takes the same direction. 

 

When people form a group, a family, or even a business, they all try to swim in the same direction. Despite their individuality, they find something that connects them and holds them together despite the constant movement of everyday life. It is not natural, but requires work and effort.

 

The signature of the artist Veronika Spleiss can be found behind the stretcher and on the back of the frame.

The work has a diameter of 40 cm without frame. The work is framed in white without glass.

 

 

---

 

Über das Werk:

 

Das Kunstwerk "Die Frage der Richtung" aus der Serie "Perspektiven" zeigt eine kreisförmigen Strom aus Figuren. Dieser Strom scheint ausschließlich in die gleiche Richtung zu schwimmen. In gleichmäßigen Bahnen bewegen sich die Figuren. Je nach Lage umgibt sie eine viereckige oder eine gezackte Umgebung. Diese minimale Veränderung der Umgebung erscheint jedoch sehr regelmäßig. Alles verläuft in geregelten Bahnen. Alle Menschen agieren gleich, sind der gleichen Meinung, arbeiten auf das gleiche Ziel hin, ... Diese Verhaltensweise setzt eine gleichbleibende Richtung voraus. Je nach Ansicht ist es eine Utopie oder Dystopie, die nicht kontinuierlich der Realität entsprechen kann. Aber momenthaft gibt es auch diese Konstellationen ständig. Die Menschen tun sich zusammen, sie bilden eine Gruppe mit einem gemeinschaftsbildenden Ziel oder Merkmalen. Innerhalb dieser Gruppe schlagen alle die gleiche Richtung ein. 

 

Wenn Menschen eine Gruppe, eine Familie oder gar ein Unternehmen gründen, versuchen alle in dieselbe Richtung zu schwimmen. Trotz ihrer Individualität finden sie etwas, dass sie miteinander verbindet und trotz der ständigen Alltagsbewegung zusammenhält. Es ist nicht naturgegeben, sondern bedarf der Arbeit und Anstrengung.

 

Die Unterschrift der Künstlerin Veronika Spleiss findet sich hinter dem Keilrahmen und auf der Rückseite des Rahmens.

Das Werk hat ohne Rahmen einen Durchmesser von 40 cm. Das Werk ist weiß ohne Glas gerahmt.