Past each other or the approach - Aneinander vorbei oder die Annäherung

Past each other or the Approach - Aneinander vorbei oder die Annäherung

Acrylic and Resin on canvas

30x23x3 cm

white framed (34x28x3 cm)

2020

Series: Perspectives

The artwork will be sent directly by the artist.

 ---

Acryl und Harz auf Leinwand

30x23x3 cm

weiß gerahmt (34x28x3 cm)

2020

Serie: Perspektiven

Das Kunstwerk wird direkt von der Künstlerin versendet.

740,00 €

  • Sold Out

About the Artwork:

 

In the centre of the work, two opposing figures can be discovered. In the left half of the picture, one figure is firmly on the mosaic floor. In the right half of the picture, the other figure appears to be upside down and floating in the air. But this figure is also resting upside down on a solid white floor. It seems as if the figures are reflecting each other, representing a mirror image of the other. Their forms and the fragments surrounding them resemble each other and yet they are not identical. 

 

The title of the painting "Aneinander vorbei oder die Annäherung" (Passing each other or approaching each other) seems antithetical at first glance and yet it complements each other. These two figures approach each other mirror-inverted, but aren't they also flying past each other? Comparable to a conversation or a discussion, people all too often talk "past each other". They mean to say the same thing and yet they don't seem to speak the same language. They juggle between closeness and distance. Ultimately, depending on the outcome of the conversation and transferred to the reception, the emotional state of the viewer - the work leans towards one title or the other. 

 

The work has been painted in acrylic and doused with multiple layers of resin and varnish, which give the painting a different surface texture.

 

Veronika Spleiss

 

 

Über das Werk:

 

Im Zentrum des Werkes sind zwei sich entgegengesetzte Figuren zu entdecken. In der linken Bildhälfte befindet sich die eine Figur fest auf dem Mosaikboden. In der rechten Bildhälfte erscheint die andere Figur auf dem Kopf zu stehen und in der Luft zu schweben. Doch auch diese Figur ruht seitenverkehrt auf einem festen weißen Boden. Es scheint, als ob die Figuren sich reflektieren, ein Spiegelbild des anderen darstellen. Ihre Formen und die sie umgebenden Fragmente ähneln sich und doch sind sie nicht identisch. 

 

Der Titel des Gemäldes "Aneinander vorbei oder die Annäherung" mutet auf den ersten Blick antithetisch an und doch ergänzt er sich. Diese zwei Figuren nähern sich spiegelverkehrt aneinander an, aber fliegen sie nicht auch aneinander vorbei? Vergleichbar eines Gesprächs oder einer Diskussion reden die Menschen nur allzu oft „einander vorbei“. Sie meinen das Gleiche zu formulieren und doch scheinen sie nicht dieselbe Sprache zu sprechen. Sie jonglieren zwischen Nähe und Distanz. Letztendlich, je nach Ausgang des Gesprächs und auf die Rezeption übertragen, des emotionalen Zustands des Betrachters - neigt sich das Werk zu dem einen oder zu dem anderen Titel. 

 

Das Werk ist in Acryl gemalt und mit zeitversetzten Schichten von Harz und Lack begossen worden, die dem Gemälde eine unterschiedliche Flächenstruktur verleihen.

 

Veronika Spleiss